Velonderis

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: Velonderis

Beitrag von Raziel am Do 18 Jan 2018 - 21:58

Die Tage vergingen wie im Flug und es viel uns immer Schwer etwas zu finden, langsam gingen mir die Ideen aus. Gedanken verloren ging ich mit meiner Schönheit über den Mark und besorgte die Sachen auf der Einkaufsliste von Raph und sah mich dabei um. Als wir plötzlich etwas hörten. Ich folgte ihrem Blick und sah den Mann ebenfalls. Und hörte auch was er sagte. Ich merkte wie meine Beine schneller wurden, genau auf den Mann zu. ~Das ist ein Seefahrer..., aber was sucht einer wie er hier in der Wüste? Ich habe hier noch kein Wasser aus machen können.~ Teile ich Aurora mit und lief noch etwas schneller. Da ich sah das der Mann das Gespräch beendet.
"Hey warten sie....", rief ich laut und merkte das mein Schreien erfolg hatte. "Ich wir müssten sie etwas fragen, weil sie da gerade etwas von Drachen erwähnt haben...können sie uns vielleicht weiter helfen?" Ich blieb etwas ausser Atem vor dem Mann stehen. Der Seemann sah uns an und fing an zu grinsen als er meine Drachin auf meiner Schulter sah. "Ich sehe Drachen sind ihnen wirklich nicht fremd...", stellte ich fest und richtete mich richtig auf. Meine Finger gingen wieder zu dem Schuppenkleid meiner kleinen und ich lächelte. Sie beruhigte mich, den ich war wirklich aufgeregt. Das könnten die Besten Information werden die wir hier bekommen könnten. Er musste lachen und nickte.
avatar
Raziel

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 24.02.17
Alter : 34
Ort : Destiny Island

Charakter der Figur
Name: Raziel
Drache/Reiter: Aurora
Element: Erde

Nach oben Nach unten

Re: Velonderis

Beitrag von Aurora am So 21 Jan 2018 - 20:37

Es war ein seltsames Gefühl, dass dieser Mann meinen Anblick scheinbar ohne Gefühlsregung hinnahm. Alle Menschen waren erstaunt, verängstigt oder etwas anderes. Doch er blieb ganz gelassen. "Käpt'n Kork, freut mich se kennenzulern' ", sagte er mit rauer Stimme und grinste immer noch. Mein Reiter stellte uns beide vor. Raziel musste sich sehr zurückhalten, um nicht mit allen Fragen auf einmal auf den Mann einzustürmen, doch der schien es gewohnt, ausgefragt zu werden. "Mein Schiff liegt im Haf'n von Falconia, falls se das kenn'. Ich bin hier auf der Suche nach Männern, die 's auf See zieht. Wüste und Meer sin' nich' so unterschiedlich, nich? Man is' auf begrenzte Vorräte beschränkt un' soweit das Auge guck'n kann nur derselbe Anblick. Außerdem sin' diese Kamele der beste Test auf Seekrankheit, den man find'n kann. Aber bei dir wird mir das nich' viel nutz'n. Du kommst nich' aus der Wüste und mit deiner kleinen Freundin wirs'e wohl kaum auf einem Seelenverkäufer wie meinem anheuer'n. Aber wenn euch 'n paar Tage nichts ausmach'n kann ich euch nach Falconia zum Schiff der Drachenreiter mitnehm' ", bot er an und nahm einen Schluck der bernsteinfarbenen Flüssigkeit. Der Geruch war so scharf, dass mir die Tränen in die Augen schossen.
~Schiff der Drachenreiter?~, fragte ich verdutzt und Raziel wiederholte die Frage laut.
"Ach du heilige Seekuh, ihr seid mal so gar nich' informiert? Ganz frisch geschlüpft, nich? Es gibt 'ne Insel, auf der Euereinse ausgebildet werd'n. In Falconia liegt 'n Schiff, dass euch hinbringt. Dafür braucht man eigentlich irgend'ne Einladung, aber ich schätz 'n Drache auf der Schulter wirds wohl auch tun. Ist ein Riesentrumm die Gute. Muss ja ein ausgewachsener Drache draufpass'n. Manchmal woll'n die auch nicht so weit flieg'n und nehm' stattdessen das Schiff. Dazu die Kurierdrach'n und man hat sich schnell dran gewöhnt."
Meine Schwanzspitze zuckte aufgeregt. ~Da müssen wir unbedingt hin, Raziel! Da gibt es andere wie mich und wir können dort alles lernen. Dieser Mann meint zwar, er könne uns dorthin bringen, aber findest du den Weg auch alleine? Wir haben doch eigentlich alles vorbereitet und sollten nicht länger wa...~
Das Zucken meiner Schwanzspitze wandelte sich in ein unangenehmes Kribbeln. Mein ganzer Körper begann zu zwacken und meine Haut fühlte sich an, wie zum Zerreißen gespannt. Da ich mich noch gut daran erinnern konnte, welches Ausmaß mein Wachstum beim letzten Mal hatte, bemühte ich mich, von Raziels Schultern zu springen. Da meine Muskeln zuckten, war es eher ein uneleganter Fall, der mich zutiefst ärgerte, doch immerhin war Raziel so nicht gefährdet, von mir zerquetscht zu werden.
avatar
Aurora

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 24.02.17

Nach oben Nach unten

Re: Velonderis

Beitrag von Raziel am So 11 Feb 2018 - 19:40

Ich starrte auf meine nun ziemlich große Drachin. ~Wow... du bist ja wunderhübsch noch schöner als vorher.~ Musste ich feststellen. Auch dieser Kapitän sah sie er staunt an. "Warum ist sie jetzt so schnell so groß Geworden? Das kann ja nicht nur an der Aufregung liegen. Sie ist ja fast so hoch wie die Hütte da." Ich zeigte mit dem Finger auf ein etwas höheres Haus. "Also in das Hotel passt du nicht mehr." So mit ging ich langsam näher an meine Schönheit heran. "Oh man das glaub ich nicht. Aurora du bist glaube ich fast ausgewachsen...aber was machen wir den nun?" Als ich ihren Blick merkte sah ich sie an. ~Weist du den was zu tun ist?~ Fragte ich sie. Dieser Kapitän ging etwas zurück. Irgendwas schien er zu wissen, aber laut seinem Blick sollte ich wohl selber darauf kommen. Nun merkte ich auch das jemand nach mir rief.
"Razi? Was ist hier los...der Ganze Markt steht still."
Ich blickte meinen Bruder an. "Aurora.... sie ist ziemlich groß geworden...", mit einem Finger zeigte ich auf sie und meinem Bruder fielen die Augen aus dem Kopf. Man konnte sehen wie sehr er um Fassung rang. "Das ist wirklich hammer....aber was glaubst du wird jetzt passieren."
"Das wir schneller von hier weg gehen als ich dachte...", sagte ich mit leiser und Trauriger Stimme. "Aber wir besuchen euch...Versprochen." Sagte ich noch schnell hinter her. Den ich merkte das es meinen Bruder nicht leicht viel uns Gehen zu lassen, dennoch wusste er das die Zeit gekommen war.
"Habt ihr den auch alles?"
"Ja Raph haben wir ich habe schon alles am Mann was wichtig ist."
Er blickte mich an und nickte. "Okay aber halte dein Versprechen." Nun ging er zu meiner Drachin und streichelte sie sanft. "Pass gut auf ihn auf du weißt wie hitzköpfig er sein kann. Und wenn ihr hilfe Braucht lasst es mich wissen. Ich werde dich vermissen Hübsche." Damit sah er mich an. Jetzt nickte ich und ging zu ihr. Um himmelswillen wie sollte ich den jetzt da rauf kommen? Ich sah jedenfalls keine Leiter rumstehen oder so was groß genug wäre. ~Glaubst du ich könnte auf dir sitzten wärend der Reise nach Falconia?~ Meine Hand ging über das leuchtende Schuppenkleid.
avatar
Raziel

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 24.02.17
Alter : 34
Ort : Destiny Island

Charakter der Figur
Name: Raziel
Drache/Reiter: Aurora
Element: Erde

Nach oben Nach unten

Re: Velonderis

Beitrag von Aurora am So 18 Feb 2018 - 19:54

Es war ein äußerst merkwürdiges Gefühl auf einmal alle um ein gutes Stück zu überragen. Jetzt würde mir Raziels Gewicht bestimmt keine Probleme bereiten. Sein aufrichtiges Kompliment nahm mir einen großen Stein vom Herzen. ~Ich hatte schon Sorge, ich könnte unproportioniert oder unelegant sein~, gab ich zu. Testweise entfaltete ich meine nun deutlich größeren Schwingen. Die sowieso schon zurückgewichene Menge stob noch weiter auseinander. Ihre Gesichter zeigten nun nicht nur Erstaunen, sondern auch Ehrfurcht und Respekt, teilweise sogar Angst.
Doch die Augen meines Reiters leuchteten. Seine Begeisterung riss mich aus meinem Schock. Dann war da auch schon Raph. Sein Vertrauen zu mir bedeutete mir unendlich viel. Er vertraute mir seinen geliebten kleinen Bruder ohne Zögern an. ~Keine Sorge, an meiner Seite wird ihm nichts geschehen.~ Sowohl der ältere Bruder meines Reiters als auch ich waren erstaunt, als meine geistigen Worte ihn erreichten. ~Offensichtlich habe ich nicht nur körperlich an Größe und Stärke gewonnen. Ich bin mir sicher, dass ich dich jetzt tragen kann. Vielleicht brauche ich die ein oder andere Pause, der Weg ist bestimmt etwas länger, aber laufen brauchen wir nicht mehr~, teilte ich ihm überzeugt mit. ~Aber du musst dich gut festhalten!~
Ich streckte mein Vorderbein aus und Raziel stieg mit dessen Hilfe auf meinen Rücken. Er drückte seine Oberschenkel zusammen und legte seine Arme um meinen Hals. Den Blick zum Himmel gerichtet kauerte ich mich nieder. Nach einer kurzen Warnung an Raziel stieß ich mich mit aller Kraft ab. Meine neu gewonnenen Kräfte federten uns mehrere Meter in die Luft, wo ich die Flügel ausbreitete. Der warme Wüstenwind wölbte die ledrigen Membranen. Mit kräftigen Flügelschlägen schossen wir in Richtung des strahlend blauen Himmels. In meinem Körper bebte es. Es fühlte sich ähnlich an, wenn eine Herde Kamele über den Wüstenboden galoppierte. ~Was ist das für ein Gefühl? Spürst du das auch?~
avatar
Aurora

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 24.02.17

Nach oben Nach unten

Re: Velonderis

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten