Falconia

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Falconia

Beitrag von Cheza am Mi 1 Nov 2017 - 19:56

Mein Blick ruhte in der Richtung, in der ich Sinea fühlen konnte, wobei mir hin und her wandernde Bilder meines Kleiderschrankes vor dem inneren Auge vorbei huschten. Sinea schien meine Kleider, Hosen und Oberteile interessiert zu mustern, allerdings musste es für sie bestimmt ein seltsamer Gedanke sein, überhaupt Kleidung zu tragen. Der kurze Gedanke, Sinea in einem Mini-Kleidchen, kam eher ungewollt und verschwand auch gleich wieder. Gerade wollte ich 'Meinst du elegant?' sagen, ließ es dann aber doch, da ihr Blick an einem Stück hängen blieb oder besser gesagt immer wieder dorthin wanderte. "Gefällt dir das hier?" fragte ich und griff nach dem Kleid. Das Torsostück war aus Leder und soweit ich sah, war es das kupferfarbene. Der Rock war aus Baumwolle und braun - es sah schlicht aus, strahlte aber trotzdem eine gewisse Eleganz aus. Die Ärmel waren ebenfalls braun und aus Baumwolle und nur dreiviertellang. Um den Ausschnitt schlängelte sich eine gold-ockerfarbene Verziehrung. "Das Kleid hatte ich schon lange nicht mehr an, wieso weiß ich eigentlich selbst nicht. Es ist wirklich hübsch" bemerkte ich, als ich danach griff und es aus dem Schrank holte und mich danach umdrehte. "Ein Drache mit hervorragendem Kleidergeschmack" grinste ich Sinea an, bevor ich mich in meinen Einkleidebereich meines Zimmers begab (wie nennt man nochmal diese Fächerartigen Dinger, hinter denen man sich umziehen kann? xDD) und begann meine Klamotten zu wechseln.
Als ich wieder hervor trat, hatte ich nicht nur das Kleid an, sondern auch meine Haare zu einem festen Zopf gepflochten.
"Hmm, sieht bestimmt nicht schlecht aus. Was denkst du?" fragte ich meine Drachin dann erwartend. "Cheza, Sinea. Das Essen ist fertig" rief meine Mutter genau in dem Moment zu uns herauf.
avatar
Cheza

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 28.02.17

Charakter der Figur
Name: Cheza
Drache/Reiter: Sinea
Element: Luft

Nach oben Nach unten

Re: Falconia

Beitrag von Sinea am Mo 6 Nov 2017 - 14:19

(Gute Frage xD)
Ich zog die Lefzen etwas hoch und als Cheza hinter diesem übergroßen Fächer verschwand legte ich verwundert den Kopf schief. Dann -als sie wieder rauskommt- war ich mehr als erstaunt. Das Kleid sah wirklich gut an ihr aus. Auch ihre Haare waren anders. Ich musterte sie von oben bis unten ~Das sieht großartig aus~, gab ich begeistert zu hören und dann rief auch schon ihre Mutter. Ich drehte den Kopf und machte aufgeregt zwei kleine Hüpfer und sah nochmal zu Cheza. Sobald ich mich einmal um die eigene Achse gedreht hatte lief ich munter vor ihr her. Den Weg hatte ich mir gemerkt. Die Treppe runter und da war auch schon die Küche vor welcher ich stehen blieb und mich nach Cheza umsah.
avatar
Sinea

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 30.05.17

Charakter der Figur
Name: Sinea
Drache/Reiter: Cheza
Element: Luft

Nach oben Nach unten

Re: Falconia

Beitrag von Cheza am Di 14 Nov 2017 - 19:20

OUT: Vielen Dank für die Geduld, letzte Woche war es arg stressig auf Arbeit. Jetzt sollte es aber besser werden. :-)

IN: Auch wenn Cheza vielleicht keine Ahnung von menschlicher Mode hatte, woher auch und wenn man ehrlich war, dann brauchte sie solches Wissen auch nicht, da sie selbst nie Kleidung tragen würde, jedoch freute ich mich über ihr Lob trotzdem. Ein Lächeln machte ich in meinem Gesicht breit und nach ein, zwei Umdrehungen um meine eigene Achse rief meine Mutter Sinea und mich zum Essen, welches wohl fertig war. Die Aufregung und Freude, die sich in meiner Drachin breit machte schwappte augenblicklich auf mich über und so ging ich hinter Sinea her welche es wohl gar nicht mehr erwarten konnte nach unten zu kommen. Entweder wegen dem Fleisch oder um mit uns allen gemeinsam zu essen.
"Ich komme ja schon" rief ich ihr in der Mitte der Treppe gut gelaunt zu, da sie mir, den Bildern vor meinem inneren Auge zufolge, wohl ungeduldige Blicke zuwarf.

Unten angekommen umfing einen der Geruch des leckeren Essens - wie von meiner Mutter zu erwarten. Das Esszimmer befand sich gleich nebenan und da Sinea voraus ging, konnte ich einen fertig gedeckten Tisch entdecken. Das Fleisch für uns und Kartoffeln sowie etwas Gemüse als Beilage warteten bereits dampfend darauf, von uns verzehrt zu werden. Was mich allerdings überraschte, war die Platte mit einem rohen Stück Fleisch, welches gleich neben meinem Platz am Tisch stand.
"Cheza, Sinea. Das Essen ist fertig" "Ich dachte du möchtest nahe bei Cheza sein, deswegen hielt ich es für eine gute Idee dein Fleisch direkt neben ihrem Platz zu platzieren. Und ich war mir nicht sicher, wie viel du fressen möchtest. Solltest du noch etwas wollen, dann musst du leider mit der gebratenen Variante Vorlieb nehmen" erklärte sie mit Blick auf den Brocken rohen Fleisches. Es machte mich wirklich glücklich, dass sie sich so viel Gedanken um Sineas Wohl machte. Als Letzte kam meine Schwester zu uns an den Tisch, bevor man allgemeines Klappern der Kelle, der Teller und des Bestecks hörte und sich zwischen meiner Mutter und meiner Schwester ein Gespräch über den Markt entwickelte - beide kauften wirklich gerne ein und tauschten sich regelmäßig über die neuen Waren aus. Jedoch konnte ich den Blick meines Vaters auf mir spüren - nicht, dass ich mir Sorgen machen musste, dass er Sinea doch nicht akzeptierte. Trotzdem hatte ich das Gefühl, dass er irgendetwas erwartete.

"Cheza..." da war er wieder, dieser undefinierbare, strenge Ton in der Stimme meines Vaters. Was er wohl nun zu sagen hatte? "Du... hast mir ja nun unmissverständlich erklärt, dass Sinea zu dir gehört. Doch hat ihr Schlüpfen dein Leben verändert. Ich kann mir vorstellen, dass du nun die Welt sehen willst, Sinea zeigen willst in welche Zeit sie geboren wurde und umher reisen willst. Aber selbst mit ihren Augen, die als die Deinen fungieren, kann ich dich nicht einfach auf ein Pferd setzen und in die Welt hinaus schicken. Das sollte dir doch klar sein, oder?" Ich kaute gerade den ersten Bissen, als er zu sprechen begann und unterbrach es auch sofort. So gern ich etwas gesagt, mit ihm argumentiert hätte, so würde ich wohl nur auf Granit beißen - denn dahin gehend machte er sich wohl immer noch zu viele Sorgen. Kurz herrschte eine Totenstille am Tisch, bevor Tenalia ihr Besteck niederlegte. "Wir verstehen deine Sorge, Vater. Und auch wenn Sinea noch nicht alt und groß genug ist, um Cheza allein zu beschützen, wie wäre es, wenn du ihr einen Leibwächter zur Seite stellst? Jemand, der auf sie ein Auge hat und mit ihr reist" erwiderte sie ihm selbstsicher und den Aussetzer, den mein Herz vor Schreck gemacht hatte, vergaß ich gleich wieder, lächelte stattdessen. ~"Sie tut so viel für mich, manchmal wüsste ich nicht, was ich ohne sie machen würde"~ entgegnete ich in Gedanken Sinea gegenüber. Ich war ihr wirklich sehr dankbar.
avatar
Cheza

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 28.02.17

Charakter der Figur
Name: Cheza
Drache/Reiter: Sinea
Element: Luft

Nach oben Nach unten

Re: Falconia

Beitrag von Sinea Gestern um 6:30

Ich sprang auf den Stuhl neben Cheza und bedankte mich gedanklich vorsichtig bei ihrer Mutter. Dann sah ich mich um und als die Anderen anfingen zu essen fing auch ich an vorsichtig auf einer Ecke des Fleisches zu kauen. Als Chezas Vater dann anfing zu sprechen lauschte ich bis zum Ende und wollte ihm schon entgegnen das Cheza ja auf mir reiten würde sobald ich alt genug war und nicht auf einem Pferd aber dann durchbrach Tenalia die Stille und ich sah überrascht zu ihr.
Damit hatte ich wirklich nicht gerechnet und ihre Idee war tatsächlich nicht schlecht zumindest solange ich nicht groß und alt genug war um das vollständig zu übernehmen. ~Ja, sie ist wirklich eine wundervolle Schwester soweit ich das beurteilen kann~ gab ich Cheza als Antwort und auf ich merkte wie dankbar Cheza ihrer Schwester war. Der Gedanke mit Cheza die auf einem Pferd saß ging mir nicht mehr aus dem Kopf. ~Du wirst aber schon mich statt einem Pferd oder einem Leibwächter wählen sobald ich alt genug bin oder?~,
fragte ich etwas nervös nach. Sie konnte ja schließlich nicht auf etwas wie einem Pferd reiten. Sie war eine Drachenreiterin. Ich unterdrückte ein Schnauben und aß weiter das Fleisch welches ich von Chezas Mutter bekommen hatte. Glücklich ließ ich meinen Schwanz leicht über den Stuhl hin und her schleifen und unterdrückte ein Schnurren. Ich bedankte mich noch einmal mit einigen warmen 'Gedankenströmen' bei Chezas Mutter.
avatar
Sinea

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 30.05.17

Charakter der Figur
Name: Sinea
Drache/Reiter: Cheza
Element: Luft

Nach oben Nach unten

Re: Falconia

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten